Strafe für Lufthansa wegen illegaler Waffenlagerung

9. November 2005, 15:39
posten

Gerät der kolumbianischen Luftwaffe in Hangar aufbewahrt

Caracas - Die venezolanische Steuerbehörde hat gegen die örtliche Niederlassung der deutschen Lufthansa wegen illegaler Lagerung von Waffen und militärischem Gerät der kolumbianischen Streitkräfte eine Geldstrafe verhängt. Für die Lagerung von 15 Flaschen Nitrogen für Raketenwerfer und 15 Lenkraketen soll die Fluggesellschaft 29,4 Millionen Bolivar (11.480 Euro) zahlen, wie die Behörde am Freitag erklärte. Das Gerät sei der venezolanischen Armee nicht gemeldet worden.

Darüber hinaus habe die Lufthansa nicht gemeldet, dass das Material von Bogota zur Reparatur in die israelischen Städte Haifa und Tel Aviv transportiert werden sollte. Die venezolanischen Behörden beschlagnahmten das Material im Juni in einem Lufthansa-Hangar auf dem Simon-Bolivar-Flughafen von Caracas und nahmen den Hangar-Manager fest.

Die kolumbianische Luftwaffe erklärte anschließend, das Gerät gehöre ihr. Es habe zur Wartung an einen Waffenhersteller in Israel geschickt werden sollen und stelle kein Sicherheitsrisiko dar. Vertreter der Lufthansa in Venezuela waren zunächst nicht für eine Stellungnahme zu erreichen. (APA/AP)

Share if you care.