Große Koalition will Kündigungsschutz lockern

6. November 2005, 20:16
2 Postings

Zeitung: Probezeit bei Neueinstellungen soll auf bis zu zwei Jahre verlängert werden dürfen

Berlin - Die Fachpolitiker von Union und SPD in Deutschland haben sich einem Zeitungsbericht zufolge darauf verständigt, in einer Großen Koalition den Kündigungsschutz weiter zu lockern. Wie die Zeitung "Bild am Sonntag" im Voraus am Samstag berichtete, soll die Probezeit bei Neueinstellungen künftig auf bis zu zwei Jahre verlängert werden dürfen.

"An der Substanz des Kündigungsschutzes wird damit nicht gerüttelt", sagte SPD-Arbeitsmarktexperte Klaus Brandner gegenüber der Zeitung. Dem Bericht zufolge sind alle weiteren, von der Union geplanten Verschärfungen vom Tisch - etwa, dass Arbeitnehmer bei der Einstellung zwischen Kündigungsschutz und einer Abfindung wählen sollen. (APA/Reuters)

Share if you care.