Zehn Schwanenstädter punkten in Lustenau

18. November 2005, 11:56
posten

Oberösterreichisches Bollwerk hielt beim 0:0 gegen Aufstiegsaspirant

Lustenau - Austria Lustenau prolongierte am Freitag im Heimspiel gegen SC Schwanenstadt seine Serie auf nun acht Spiele ohne Niederlage, vergab aber die Chance, gegen einen dezimierten Gegner zu den führenden Austria Amateuren aufzuschließen. Lustenau musste sich vor 3.600 Zuschauern im Reichshofstadion nach enttäuschender Leistung mit einem 0:0 begnügen, überholte aber den Lokalrivalen aus Altach und liegt in der Tabelle nun auf Rang zwei, unverändert fünf Punkte hinter dem Spitzenreiter aus Wien.

Ex-Lustenau-Trainer Andi Heraf schickte eine sehr defensive Schwanenstadt-Elf auf das Feld, deren Fünfer-Abwehr in der 40. Minute unfreiwillig aufgelöst wurde. Schiedsrichter Klement schickte Djordjevic nach wiederholten Foulspiel mit Gelb-Rot vom Platz, aber selbst trotz Überzahl-Spiel gelang es Lustenau nie, die Betonabwehr zu durchbrechen. Erst mit der Brechstange wurden die Heimischen in den Schlussminuten gefährlich, doch Hobel vergab den Matchball, als er in der 90. Minute aus zwei Metern nur Torhüter Derflinger anschoss. (APA)

  • Austria Lustenau - SC Dialog Schwanenstadt 0:0. Reichshofstadion, 3.600, Klement.

    Gelb-Rote Karte: Djordjevic (40./Schwanenstadt)
    Gelbe Karten: Dürr, Ribeiro, Pamminger bzw. Vonbrül

    Share if you care.