Kärnten deklassiert Kapfenberg

18. November 2005, 11:56
posten

4:1 beendet lange Negativserie des FC gegen die Steirer

Klagenfurt - Der FC Kärnten hat am Freitag in der 18. Runde der Ersten Liga einen auch in dieser Höhe verdienten 4:1-Sieg gegen den SV Kapfenberg gefeiert. Die Kärntner beendeten damit eine lange Durststrecke, im Vorjahr gingen alle vier Spiele gegen die Steirer verloren, auch das erste Duell der Saison 2005/2006 gewann mit 3:1 Kapfenberg.

Am Freitag war der FCK während der gesamten Partie drückend überlegen, in der ersten Hälfte kamen die Steirer nie vors gegnerische Tor, gingen aber dennoch 1:0 in Führung (15.): für einen Djokic-Freistoß aus 40 m fühlte sich niemand zuständig, der von halbrechts geschossene Ball ging als Aufsetzer ins Kreuzeck, Kärnten-Tormann Endress machte dabei keine gute Figur.

Die Kärntner ließen sich dadurch nicht verunsichern, der Ausgleich kam aber ebenfalls kurios zustande: es herrschte völlige Verwirrung im Strafraum, als Bubalo den Ball ins Tor beförderte. Es war sein erster Saisontreffer. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte erhöhte Prawda auf 2:1, sein Schuss wurde von Gegenspieler Six unglücklich ins Tor abgefälscht. Bubalo mit seinem zweiten Treffer an diesem Abend (per Kopf in der 55.) und Hota (83.) sorgten für den 4:1-Endstand. (APA)

  • FC Kelag Kärnten - SV Stadtwerke Kapfenberg 4:1 (2:1). Wörthersee Stadion, 1.200, SR Gruber.

    Torfolge: 0:1 (15.) Djokic, 1:1 (30.) Bubalo, 2:1 (45.) Prawda, 3:1 (55.) Bubalo, 4:1 (83.) Hota

    Gelbe Karten: Stückler, Hota bzw. keiner

    Share if you care.