Altach schwächelt

18. November 2005, 11:56
posten

SCR kassierte mit dem 1:3 gegen Gratkorn die vierte Niederlage in den letzten fünf Spielen

Gratkorn - Mit dem SCR Altach ist derzeit kein Staat zu machen, auch wenn die Vorarlberger hinter den nicht aufstiegsberechtigten Austria-Amateuren immer noch sehr gut im Rennen liegen. Mit dem 1:3 kassierten die Altacher am Freitagabend in Gratkorn bereits die vierte Niederlage bei einem einzigen Punkt in den jüngsten fünf Spielen. Die nun vier Runden ungeschlagenen Steirer durften sich wiederum über den dritten Sieg in Folge freuen und außerdem über die Revanche für die 0:4-Schlappe im ersten Saisonduell.

Die Hausherren legten einen Blitzstart hin, als sie durch einen gefühlvollen Heber von Wemmer (5.) und einem Hechtkopfball von Rauscher nach Freistoß von Wemmer (14.) 2:0 in Führung gingen. Die Altacher, die durch Unverdorben eine große Chance vergaben (11.), schlugen allerdings bereits in Minute 17 durch einen von Mandl abgefälschten Muhr-Schuss zum 1:2 zurück.

In der Folge dominierten zwar überwiegend die Gäste, gefährlicher waren allerdings die Gratkorner, die in der 58. Minute mit dem 3:1 praktisch alles klar machten. Panagiotopoulos traf nach einem Konter und Pass von Hacker via linke Stange zu seinem 10. Saisontreffer ins Netz. "Pana" (70.) hatte dann das 4:1 vor den Beinen, scheiterte aber ebenso wie auf der Gegenseite Schnellrieder mit einem Kopfball an die Latte in der 92. Minute. (APA)

  • Gratkorn - SCR Altach 3:1 (2:1). Gratkorn, 920, Krassnitzer

    Torfolge: 1:0 ( 5.) Wemmer, 2:0 (14.) Rauscher, 2:1 (17.) Muhr, 3:1 (58.) Panagiotopoulos

    Gelbe Karten: Mitteregger bzw. A. Jank, Grabherr, Schnellrieder

    Share if you care.