Mars überstrahlt die Sterne

1. Dezember 2005, 10:47
posten
Die Dauer der lichten Tage sinkt von 9h 56' auf 8h 40', die Dämmerungsdauer steigt von 1h 45' auf 1h 52'. Am 22. um 615 MEZ erreicht die Sonne das Tierkreiszwölftel Schütze.

Am 16. ist Vollmond

Der Mond erschien am 4. als zarte Neulichtsichel in der Abenddämmerung und steht am 5. bei der Venus. Erstes Viertel ist am 9., nahe Mars steht er am 15. und am 16. ist Vollmond. Bei Saturn finden wir ihn am 22. und am 23. ist Letztes Viertel. Am 29. steht der Mond unweit vom Jupiter.

Venus erreicht maximale Sonnenferne

Merkur ist unsichtbar. Venus leuchtet abends tief zwischen SW und SSW. Am 3. erreicht sie mit 47° ihren größten Himmelsabstand von der Sonne. Mars zeigt sich später abends vorerst tief zwischen ONO und OSO. Am 7. steht er in Opposition zur Sonne, strahlt leuchtend rot und ist heller als die hellsten Sterne. Jupiter erscheint am 4. tief in der Morgendämmerung und zeigt sich zwischen OSO und SO. Saturn ziert den Mitternachtshimmel zunächst niedrig, dann höher zwischen ONO und O.

Sternenmärchen

Die Karte zeigt den Sternbilderhimmel am 7. um 22 und am 21. um 21 MEZ.

In der Wotruba-Kirche gibt es am Sa., dem 12. um 16 das Sternenmärchen "Ursinchens Weltraumabenteuer" und danach einen Sternabend im Freiluftplanetarium: "Mars - hell und nah".

Im Stadtlokal, Walfischg. 12, Wien 1, findet am Sa., dem 19. um 19h der Vortrag "Wie Mars Entdeckungen von Kepler bis Raumzeitalter ermöglichte" statt.

Näheres Tel. 01 / 889 35 41, oder Astrobüro(Hermann Mucke, DER STANDARD Printausgabe 5/6.11.2005)

  • Sternenkarte für 7. November 2005
    grafik: standard

    Sternenkarte für 7. November 2005

Share if you care.