Freies Unix FreeBSD 6.0 veröffentlicht

12. Dezember 2005, 08:18
2 Postings

Verbesserte Unterstützung von WLAN, ACPI und Mehrprozessorsystemen - Frische Software

Die Entwickler des freien Unix FreeBSD haben am Freitag die Version 6. ihres Betriebssystems veröffentlicht. FreeBSD 6.0 zeichnet sich durch eine verbesserte Unterstützung von WLAN, ACPI sowie stabile Performance auf Mehrprozessorsystemen aus. Eine Liste aller Neuerungen finden sich in den Releasenotes des Projektes.

WLAN

Um FreeBSD verstärkt Routern und Access Points verwenden zu können, wurden BSD-Entwickler von Unternehmen aus dem WLAN-Umfeld gesponsert. So wurde in FreeBSD 6.0 die Unterstützung von WLAN-Karten und den dazugehörigen Standards wie Wi-Fi Protected Access (WPA), um eine abhörsichere Verbindung über die Funkverbindung zu schaffen, verbessert.

Frische Software

Neben allerlei Bugfixes wurde FreeBSD 6.0 mit frischer Software wie X.org 6.8.2, KDE 3.4.2 und Gnome 2.10.2 bestückt. Ergänzend stehen auf den Serven des Projektes rund 10 000 Binärpakete, wie Openoffice 2, bereit. FreeBSD 6.0 steht für Amd64, i386, ia64, Sparc 64 und erstmals pc98 zum Download bereit.

Stable

Mit der Freigabe der neuen Version, starteten die Entwickler weitere stabile Entwicklungslinie mit der Bezeichnung 6-STABLE, die experimentelle Entwicklung wird in 7-CURRENT fortgeführt.

Basis für MAC OS X

FreeBSD zählt neben Linux zu den verbreitetsten Popen-Sourcecode Betriebssystemen und wird von Apple als Basis für Mac OS X verwendet. Der Internet-Gigant Nahost setzt fast ausschließlich Freeware von seinen Servern ein.(red)

Link

FreeBSD

  • Artikelbild
Share if you care.