ORF warnt vor Internetfernsehen

23. Dezember 2005, 14:09
12 Postings

Komplexe urheber- und verwertungsrechtliche Fragen - Provider warten mit IPTV ab

Fernsehen auf Abruf über Internetprotokoll, kurz IPTV, birgt rechtliche Probleme. Der ORF warnte Betreiber und solche, die das werden wollen, nun per Brief und behält sich darin auch rechtliche Schritte vor. Die Fernseh-Sender kaufen die Rechte für die Ausstrahlung von Programm, ob über Kabel, Antenne oder Satellit. Die Speicherung auf dem Server eines Dritten aber sei dadurch nicht gedeckt, meint Karl Pachner vom ORF. Inode beteuert, diesen Dienst bisher nicht zu vermarkten. Infotech in Ried im Innkreis will noch "einige Dinge abklären". In der oberösterreichischen Gemeinde bietet der Betreiber solche Services aber seit mehr als einem Jahr an. An aon.tv verkauft der ORF laut Pachner nur Programme, an denen er die Rechte dafür hat. (APA, fid/DER STANDARD; Printausgabe, 5./6.11.2005)
Share if you care.