Wiener Linien testen neue Busgeneration

7. November 2005, 11:04
posten

Speziell entwickelter Flüssiggasmotor kann auch mit besonders niedrigen Emissionswerten aufwarten

Wien - Die Wiener Linien testen eine neue Busgeneration - die sich unter anderem durch einen speziell entwickelten Motor auszeichnet. Dieser ist laut Wiener Linien nicht nur sparsam im Verbrauch, sondern kann auch mit besonders niedrigen Emissionswerten aufwarten. Der neue zweitürige Autobus verfügt weiters über eine Klimaanlage und ist behindertenfreundlich ausgestattet.

Das Fahrzeug wird, wie die gesamte Busflotte der Wiener Linien mit Flüssiggas betrieben. Er unterschreitet demnach die erst ab dem Jahr 2008 gültigen "Euro 5"-Grenzwerte schon jetzt um mindestens 50 Prozent. Somit sei er der umweltfreundlichste Motor, der derzeit am Markt angeboten werde, hieß es am Freitag anlässlich der Präsentation.

Das Niederflur-Modell verfügt über 34 Sitz- und 51 Stehplätze sowie einen speziellen Platz für Fahrgäste im Rollstuhl. Der Testbetrieb startet kommende Woche: Ab Montag, 7. November, wird der neue Niederflurbus auf der Linie 8A mit Fahrgästen unterwegs sein.

Der Prototyp des neuen Autobusses kostet rund 275.000 Euro. Vorerst haben die Wiener Linien 60 Fahrzeuge der neuen Busgeneration bei der Firma MAN (Gräf & Stift) bestellt. Voraussichtlich bereits Ende 2007 werden diese 60 Busse ausgeliefert und im Netz der Wiener Linien unterwegs sein. (APA)

Share if you care.