Polen: Gleichstellungsbeauftragte abgeschafft

4. November 2005, 11:31
6 Postings

Amtsinhaberin setzte sich in der Vergangenheit für Abtreibung und Homosexuellen-Rechte ein

Warschau - In der neuen konservativen polnischen Regierung wird es keine Gleichstellungsbeauftragte mehr geben. "Die Fragen der Gleichberechtigung erfordern kein eigenes Amt", sagte ein Regierungssprecher zu der in der Nacht zu Freitag getroffenen Entscheidung. Bisher hatte die Bevollmächtigte der Regierung für die Gleichheit von Männern und Frauen Ministerrang gehabt.

Die Noch-Amtsinhaberin Magdalena Sroda hatte in der Vergangenheit Widerstand der nun regierenden nationalkonservativen Partei Recht und Gerechtigkeit (PiS) hervorgerufen, weil sie unter anderem eine Liberalisierung des Abtreibungsrechts forderte und gegen die Diskriminierung von Homosexuellen eintrat. Sroda sollte nach Angaben des Regierungssprechers noch am Freitag entlassen werden. (APA/dpa)

Share if you care.