Mozilla-EntwicklerInnen geben Einblick in die Firefox-Zukunft

20. Dezember 2005, 11:12
31 Postings

Neue Roadmap veröffentlicht - Firefox 2.0 und 3.0 mit zahlreichen neuen Features

Noch ist die nächste Version des freien Webbrowsers des Mozilla-Projekts nicht fertig gestellt, da planen die EntwicklerInnen schon kräftig an den künftigen Updates ihres Produkts. So wurde nun eine Roadmap veröffentlicht, die den Weg zu Firefox 2.0 und 3.0 festlegt, und auch einen ersten Einblick in geplante Features gibt.

Features

So soll etwa für Firefox 2.0 das History / Bookmark-System grunderneuert werden, einiges davon hat man sich offenbar vom "sozialen Browser" Flock abgeschaut: Bookmarks können künftig mit Tags versehen werden, auch eine - allerdings optionale - Anbindung an Social Bookmark-Services wie del.icio.us ist angedacht.

Tabs

Weitere Verbesserungen sind für das Tabbed-Browsing geplant, dies auch als Ergebnis von Usability-Studien, die Google durchgeführt hat. Dadurch wird der Firefox deutlich Opera-ähnlicher, neue Fenster werden dann automatisch in Tabs geöffnet werden, jeder Tab erhält einen eigenen Schließknopf.

Tools

Andere Neuerungen für Firefox 2.0 sind ein lang herbeigesehntes Tool zum Managen der eingebauten Suchmaschinen, ein erweiterter Security Manager und ein eingebauter RSS-Feed-Reader. Einen fixen Zeitrahmen für das Erscheinen von Firefox 2.0 gibt es derzeit noch nicht, grob peilt man das 3. Quartal 2006 an.

Basis

Die Version 2.0 soll übrigens noch auf der gleichen Code-Linie der Rendering Engine Gecko basieren, wie es auch Firefox 1.5 tut. Erst mit der übernächsten Version sollen dann die Vorzüge von Gecko 1.9 zum Tragen kommen - dazu gehört unter anderem eine vollständig neue Grafikengine, die auf der plattformübergreifenden Cairo-Bibliothek aufbaut.

Zeitplan

Firefox 3.0 soll aber nicht nur architekturelle Vorteile bringen, auch in Feature-Hinsicht ist einiges geplant, unter anderem gehören dazu die Integration eines Session Savers, eine eingebaute Rechtschreibprüfung sowie Verbesserungen an der Suchfunktion. Allerdings liegt Firefox 3.0 noch in recht weiter Ferne - derzeit gibt man das erste Quartal 2007 an - insofern wird sich an dieser Liste wohl noch einiges ändern.

Regelmäßiger

Prinzipiell will man in Zukunft die Produkt-Releases von Firefox auf regelmäßigere Beine stellen, alle 6-9 Monate soll es ein neues Update geben, die zugrunde liegende Plattform soll alle 12-15 Monate erneuert werden. Zusätzlich will man künftig auch regelmäßige Bugfix-Releases herausbringen, diese sollen alle 6-8 Wochen erscheinen. (apo)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.