Unsichtbare Stadt: Blinde im öffentlichen Raum

4. November 2005, 11:09
posten

Ausstellung, Diskussion und Führung mit verbundenen Augen durch das Viertel um den Wallensteinplatz am 10. November

Wien - Gleich mit mehreren Aktivitäten nähert sich das Grätzelmanagement Viertel um den Wallensteinplatz dem Thema "Blinde im öffentlichen Raum". Unter dem Titel "Unsichtbare Stadt" finden am Donnerstag, 10. November, eine Führung und eine Diskussion statt. Außerdem wird eine Ausstellung eröffnet, die anschließend bis zum 2. Dezember zu sehen ist.

Bei der Führung können Sehende das Viertel um den Wallensteinplatz mit verbundenen Augen einmal aus der Perspektive von Blinden erleben. Die kostenlose Führung dauert von 16 bis 18 Uhr, Treffpunkt ist die Hilfsgemeinschaft der Blinden und Sehschwachen Österreichs. Um Anmeldung wird gebeten.

Bei einer Diskussion zum Thema treffen ab 19 Uhr in der Gebietsbetreuung/ Grätzelmanagement Brigittenau Vertreter aus Politik, Planung und der Hilfsgemeinschaft aufeinander. Bezirksvorsteher Karl Lacina eröffnet zudem die Ausstellung "Blinde im öffentlichen Raum - Beispiel Brigittenau". (red)

"Unsichtbare Stadt"
Führung mit verbundenen Augen
Do 10.11., 16-18 Uhr
Treffpunkt:
Hilfsgemeinschaft der Blinden und Sehschwachen Österreichs
Jägerstraße 36
1200 Wien
Anmeldung:
Tel. 01-276 20 85

Diskussion und Eröffnung der Ausstellung
Do 10.11., 19 Uhr
Grätzelmanagement Brigittenau
Karl Meißl-Straße 1/
Ecke Wallensteinplatz
1200 Wien
Ausstellung bis 2.12.
  • Artikelbild
    grafik: grätzelmanagement 20
Share if you care.