Malmö jagt Schulschwänzer

14. November 2005, 17:22
13 Postings

Elektronischer Datenaustausch zwischen Schule, Sozialfürsorge und Polizei - Teams sollen Jugendliche in der Stadt aufgreifen

Stockholm - Schwere Zeiten brechen für Schulschwänzer in der südschwedischen Stadt Malmö an. Ab Jahresbeginn soll eine gestraffte Zusammenarbeit von Schulen, Sozialverwaltung und Polizei eingeführt werden, berichtete die Tageszeitung "Sydsvenskan" am Freitag.

Zurück in die Schule

Unter anderem ist ein einheitliches System geplant, das die fehlenden Schüler elektronisch erfasst. Teams aus Vertretern von Schule, Sozialfürsorge und Polizei sollen dann die Schwänzer in der Stadt ausfindig machen und zurück in die Schule bringen.

Im Rahmen einer Art Frühwarnsystem soll auch die Sozialfürsorge früher als bisher auf den Plan treten, wenn bei den schwänzenden Jugendlichen bestimmte Probleme wie Drogenkonsum oder Streit zu Hause festgestellt werden. Auch die Eltern sollen regelmäßig informiert werden. Einer aktuellen Erhebung zufolge schwänzen in Malmö vier von zehn 15-Jährigen gelegentlich oder regelmäßig die Schule. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.