Busunfall in der Türkei - Ein Toter

4. November 2005, 13:59
posten

20 deutsche Urlauber verletzt

Antalya/München - Bei einem Busunglück an der türkischen Mittelmeerküste bei Antalya ist ein 60 Jahre alter deutscher Tourist ums Leben gekommen. Das teilte die türkische Polizei am Freitag mit. Er gehörte zu einer 33-köpfigen Reisegruppe aus Süddeutschland, die zu einer einwöchigen Rundreise in die Türkei gekommen und am Donnerstagnachmittag auf dem Weg nach Antalya verunglückt war.

Die türkische Nachrichtenagentur Anadolu Ajansi hatte zunächst berichtet, der noch an der Unfallstelle gestorbene Tourist sei ein Österreicher gewesen. Laut Veranstalter wurden 20 Urlauber verletzt, sieben von ihnen schwer.

Witterung

Nach Angaben der Polizei waren schlechtes Wetter und Unvorsichtigkeit des Fahrers Ursache des Unglücks. Nachdem es in der Gegend stark geregnet hatte, war der Bus auf glatter Straße von der Fahrbahn abgekommen und einen Abhang hinuntergestürzt.

Die Verletzten wurden in Krankenhäuser des nahe gelegenen Urlaubsortes Manavgat gebracht. Die Touristen, die das Unglück unverletzt überstanden, wurden nach Angaben des Münchner Reiseveranstalters BigXtra in einem Hotel in Manavgat untergebracht.(APA/dpa)

Share if you care.