Die neue Spitze der SPD

20. November 2005, 19:36
2 Postings

Der designierte Vorsitzende Matthias Platzeck setzt auf junges Team mit prominenten Namen

Bild 1 von 6

Matthias Platzeck

Brandenburgs Ministerpräsident zählt seit langem zu den Hoffnungsträgern in der SPD. Zuletzt wurde der frühere DDR-Bürgerrechtler als heißer Kandidat für ein Ministeramt in einer großen Koalition gehandelt - doch der gelernte Kybernetiker winkte frühzeitig ab.

Bundesweit bekannt wurde der 1995 in die SPD eingetretene Platzeck durch seinen Einsatz als damaliger Landes-Umweltminister beim verheerenden Oderhochwasser im Sommer 1997. Nach einem Intermezzo als Potsdamer Oberbürgermeister wurde der geschiedene Vater dreier Töchter 2002 Nachfolger von Manfred Stolpe als Regierungschef in Potsdam.

Share if you care.