Italien: Aufregung wegen Werbung mit nackter Frau in Religionszeitung

6. November 2005, 19:03
1 Posting

Chefredakteur weist Kritik zurück

Die meist gelesene katholische Zeitung in Italien, "Famiglia Cristiana" (Christliche Familie), hat diese Woche zum ersten Mal eine Werbung mit dem Bild einer nackten Frau veröffentlicht und damit für Aufregung gesorgt. Auf dem Bild, mit dem für ein Bad-Ventilationssystem geworben wird, ist eine nackte Frau unter der Dusche zu sehen, deren Rückseite fotografiert wurde. Das Bild wurde durch das Glas der Duschkabine hindurch aufgenommen.

"Nichts Skandalöses"

Das für italienische Medienstandards eher keusche Bild sorgte dennoch für Schlagzeilen. "Wir haben unsere Position nicht geändert. Das Bild zeigt nur einen weiblichen Körper durch ein Glas. Wir haben die Werbung gesehen und genehmigt. Wir vertrauen auf die Reife unserer Leser. Es gibt nichts Skandalöses", sagte der Chefredakteur der Zeitung, Antonio Sciortino.

Die einflussreiche Wochenzeitschrift mit einer Auflage von über einer Million Exemplaren war in der Vergangenheit im Vatikan wegen ihrer Stellungnahme zur Sexualmoral auf Kritik gestoßen. Dabei ging es etwa um Themen wie Selbstbefriedigung und Homosexualität oder pornographische Filme. Die Zeitschrift wird vom vatikanischen San Paolo-Verlag herausgegeben. Er ist der drittgrößte Verlag in Italien und die größte Bibel-Druckerei. Er gibt fünf katholische Zeitschriften heraus. (APA)

Share if you care.