Werberegeln passen

28. November 2005, 14:23
posten

Uwe Hasebrink erstellte Studie über die Folgen von Werbebeschränkungen

Beschränkte das Gesetz nicht die Werbemöglichkeiten etwa in Ö2, machte das die Entwicklung kommerzieller Regionalradios "unmöglich", sagt Uwe Hasenbrinck vom renommierten Hamburger Bredow-Institut. Er hat für die Rundfunk- und Telekomregulierung RTR gerade eine Studie über die Folgen von Werbebeschränkungen erstellt.

Ergebnis laut RTR-Chef Alfred Grinschgl: "Derzeit kein Anlass zu gravierenden Änderungen." Dem ORF Unterbrecherwerbung im Sport und einmalige Sponsorhinweise zu erlauben wie geplant, falle nicht darunter. Über TW1 erwartete er noch "größere Debatten". (fid/DER STANDARD, Printausgabe, 4.11.2005)

Share if you care.