Damaskus: UNO kann "alle syrischen Verantwortlichen" befragen

11. November 2005, 13:55
posten

Sicherheitsresolution zu Hariri-Mord ist "Tatsache"

Beirut - Die zur Aufklärung des Mordes an dem libanesischen Spitzenpolitiker Rafik Hariri eingesetzten UNO-Ermittler unter Leitung des deutschen Oberstaatsanwalts Detlev Mehlis können nach syrischen Regierungsangaben syrische Verantwortliche an jedem beliebigen Ort befragen. Alle im Untersuchungsbericht von Mehlis genannten Syrer könnten befragt werden, sagte Vize-Außenminister Walid Muallem der arabischen Zeitung "Al-Hayat" vom Donnerstag.

"Wir werden mit dieser Resolution arbeiten"

Die Resolution des UNO-Sicherheitsrats, die Syrien zur vollen Zusammenarbeit mit den Ermittlern aufruft, sei eine "Tatsache". "Egal, was wir davon halten, wir werden mit dieser Resolution arbeiten", sagte Muallem.

Die syrische Regierung hatte die am Montag verabschiedete Resolution als ungerecht bezeichnet; am Dienstag protestierten dagegen mehr als tausend Menschen in der Hauptstadt Damaskus. Nach dem am 20. Oktober vorgelegten UNO-Ermittlungsbericht waren die syrische und die frühere libanesische Regierung in den Anschlag vom Februar verwickelt. Belastet werden auch ein Bruder und ein Schwager des syrischen Präsidenten Bashar Assad. (APA)

Share if you care.