Cohn-Bendit: Mehr Einwanderer zur Polizei

5. November 2005, 15:45
77 Postings

Es räche sich, dass nicht genügend Einwanderer in Reihen der Polizei sind - Fordert mehr Selbstkritik von Innenminister Sarkozy

Berlin - Angesichts der Krawalle in Pariser Vororten hat der Grünen-Politiker Daniel Cohn-Bendit die mangelnde Integration von Einwanderern in die französische Polizei beklagt. "Es rächt sich jetzt, dass die französische Polizei zwar Einwanderer in ihren Reihen hat - aber nicht genügend", sagte der Fraktionsvorsitzende der Grünen im Europaparlament dem "Tagesspiegel" (Donnerstagausgabe).

Mehr Selbstkritik forderte Cohn-Bendit von Innenminister Nicolas Sarkozy, der gewalttätige Jugendliche als "Abschaum" bezeichnet hatte. Die Strategie des Innenministers, allein auf die Härte des Staates zu setzen, sei erfolglos, sagte Cohn-Bendit. Außerdem bezweifelte er die Wirksamkeit von Sarkozys Vorschlag, Ausländern in Frankreich das kommunale Wahlrecht einzuräumen, wenn sie länger als zehn Jahre im Land leben. "Derartige politische Diskussionen erreichen doch die jungen Menschen in den französischen Vororten überhaupt nicht", sagte Cohn-Bendit. (APA/AP)

Share if you care.