Partei-Linke Nahles will nicht als SP-Partei-Vize kandidieren

3. November 2005, 06:42
1 Posting

Bei Sitzung des Parteivorstands Platzeck einstimmig nominiert - Elke Ferner soll SPD-Vizechefin werden, Hubertus Heil Generalsekretär

Berlin - Der SPD-Vorstand hat am Mittwochabend den brandenburgischen Ministerpräsidenten Matthias Platzeck einstimmig als neuen Parteichef nominiert. Dies teilte der scheiden SPD-Vorsitzende Franz Müntefering nach der Sitzung in Berlin mit. Platzeck soll am 15. November auf einem Parteitag in Karlsruhe gewählt werden.

Die Vorsitzende der SPD-Frauen, Elke Ferner, soll stellvertretende SPD-Vorsitzende werden. Sie soll anstelle der ursprünglich vorgeschlagenen Parteilinken Andrea Nahles für den Vize-Posten kandidieren, erfuhr die Nachrichtenagentur dpa am Mittwochabend aus Kreisen des SPD-Vorstands.

Ebenfalls neu in die engste SPD-Führung soll die Bonner Oberbürgermeisterin Bärbel Dieckmann und der designierte Bundesfinanzminister Peer Steinbrück aufrücken. Ihre Stellvertreterposten behalten sollen die baden-württembergische SPD-Landeschefin Ute Vogt und der rheinland-pfälzische Ministerpräsident Kurt Beck.

Der niedersächsische Bundestagsabgeordnete Hubertus Heil ist von Platzeck für das Amt des Generalsekretärs vorgesehen. Sollte der Vorstand den Personalvorschlägen zustimmen, müssen die Kandidaten vom Parteitag in knapp zwei Wochen in Karlsruhe gewählt werden. (APA/dpa)

Share if you care.