Feinstaub-Belastung bei Fußgängern: Immer an der Wand lang!

6. November 2005, 13:00
13 Postings

Probespaziergang ergab: Am Gehsteigrand sind die Werte höher als auf der Gebäudeseite

London - Wer weniger Feinstaub einatmen will, sollte auf Gehwegen eher am Gebäude als an der Gehsteigkante entlang laufen. Die Feinstaubbelastung für Fußgänger in der Stadt ist am Fahrbahnrand um zehn Prozent größer als nahe am Gebäude, wie ein Forscherteam um Surbjit Kaur vom Imperial College in London herausgefunden hat.

Das berichtet das britische Magazin "New Scientist" (Nr. 2524, S. 16) in seiner Ausgabe vom nächsten Samstag. "Gefährdete Menschen mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder auch Asthmatiker sollten das wissen", sagte Kaur der Zeitschrift.

Die Forscher hatten elf Probanden für einen 20-minütigen Spaziergang an einer stark befahrenen Straße in London mit Pumpen ausgestattet, die die Luft einsogen. Im Anschluss hatten sie unter anderem die Konzentration der Feinstaubpartikel in der gesammelten Luft gemessen. Keinen Unterschied gab es allerdings in der Kohlenmonoxid-Konzentration.(APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.