Zertifikate: RDAX-Index mit 90 Unternehmensanleihen

25. November 2005, 09:01
posten

ABN emittierte OpenEnd-Zertifikat - Von Walter Kozubek

Der RDAX-Index, auf dem das neue ABN Amro-OpenEnd-Zertifikat basiert, wurde im Mai 2005 vorgestellt. Der Rentenindex RDAX beinhaltet Unternehmensanleihen von im DAX-Index gelisteten Gesellschaften. Derzeit befinden sich in diesem von der Deutschen Börse berechneten Index die Unternehmensanleihen von 20 DAX-Aktien.

90 Unternehmensanleihen bilden den Index

Um in den RDAX-Index aufgenommen zu werden, haben die Unternehmensanleihen folgende Kriterien zu erfüllen: Restlaufzeit von mindestens einem Jahr, Volumen mindestens 500 Millionen Euro, Rating BBB- oder besser. Die Gewichtung der einzelnen Anleihen richtet sich nach der Marktkapitalisierung, der Anteil eines Emittenten sämtlicher im Index enthaltenen Anleihen darf maximal 20 Prozent betragen.

Derzeit befinden sich im RDAX-Index 90 Anleihen mit Gesamtnominale von 106 Milliarden Euro, einer durchschnittlichen Restlaufzeit von knapp 5 Jahren und einer durchschnittlichen Jahresrendite von 3,5 Prozent. Der Kurswert der Anleihen liegt bei 117 Milliarden Euro.

Zertifikat auf den Performanceindex

An jedem Monatswechsel wird der Index von der Deutschen Börse im Hinblick auf seine Zusammensetzung geprüft und gegebenen-falls angepasst.

Im Mai dieses Jahres wurde der RDAX als Kurs- und als Performanceindex kreiert. Das ABN Amro-OpenEnd-Zertifikat bezieht sich auf den Performanceindex.

Seit 1999 hätte man mit einem auf solche Art zusammengesetzten Index einen Wertzuwachs von 41,4 Prozent erzielt. Seit 2003 legte der Index auf deutsche Staatsanleihen um 15,6 Prozent zu. Hätte es damals schon den RDAX gegeben, wären beachtliche 22,7 Prozent Ertrag möglich gewesen.

Das ABN Amro-RDAX OpenEnd-Zertifikat, ISIN: NL0000043370, das am 11.10.05 emittiert wurde, kann bei einem Indexstand von 147 Punkten mit 147,01 - 147,38 Euro gehandelt werden. Als Managementgebühr wird 0,25 Prozent pro Jahr verrechnet.

Fazit: Das ABN-OpenEnd-Zertifikat auf den RDAX-Index ist für Rentenanleger geeignet, die ihre Erträge bei überschaubarem Risiko optimieren wollen. Mit einiger Sicherheit werden die Unternehmensanleihen der besten deutsche Unternehmen auch in Zukunft bessere Erträge als Staatsanleihen abwerfen. Wenn man auch auf die Bonität der DAX-Unternehmen vertraut, steht einer Veranlagung in diesem Index absolut nichts im Wege.

Der Autor ist Herausgeber vom ZertifikateReport

Mehr zum Thema Zertifikate

Anlagezertifikate

Share if you care.