Westautobahn: Fünf Verletzte bei Auffahrunfall

3. November 2005, 08:15
posten

Zusammenstoß bei dichtem Nebel im Seengebiet - Nebelwarnanlage war in Betrieb

Linz - Fünf Verletzte hat Mittwoch früh ein Auffahrunfall auf der Westautobahn (A1), in Oberösterreich gefordert.

Der Zusammenstoß ereignete sich im dichten Nebel im Gemeindegebiet von Schörfling, berichtete die Polizei. Die Sichtweite habe etwa 50 bis 100 Meter betragen, die Nebelwarnanlage sei eingeschaltet gewesen.

Gegen 7.30 Uhr war ein Mann aus Voitsberg mit seinem Pkw auf der rechten Spur in Richtung Salzburg unterwegs. Ein nachkommender Lenker aus Polen dürfte das Auto des Steirers übersehen haben und krachte in das Heck. Durch den Anprall geriet der Wagen des Steirers ins Schleudern. Dannach kollidierten zwei nachfolgende Autos. Der Steirer und sein Beifahrer sowie die drei Insassen des polnischen Pkw erlitten Verletzungen unbestimmten Grades.

Zum Unfallzeitpunkt war die Nebelwarnanlage in Betrieb. Das System war nach einer Massenkarambolage 2002 installiert worden.

Damals waren an die 100 Fahrzeuge in den Unfall verwickelt. Sieben Menschen starben unmittelbar danach. (APA)

Share if you care.