Irak bittet UNO um Mandats-Verlängerung für internationale Truppen

4. November 2005, 20:00
3 Postings

Um ein weiteres Jahr - Irakische Militär- und Polizeikräfte könnten derzeit nicht allein für Sicherheit sorgen

New York - Der Irak hat den Sicherheitsrat der Vereinten Nationen am Montag gebeten, das Mandat für die von den USA geführten internationalen Truppen in dem Golfstaat um ein weiteres Jahr zu verlängern.

Derzeit könnten die neuen irakischen Militär- und Polizeikräfte nicht allein für die Sicherheit im Land sorgen, hieß es in einem Brief des irakischen Ministerpräsidenten Ibrahim Jaafari an den Sicherheitsrat. Dieser teilte mit, in den kommenden Wochen über den Antrag zu beraten.

Das gegenwärtige Mandat der internationalen Truppen läuft Ende des Jahres aus. Es war im Juni 2004 in einer Resolution beschlossen worden. Damals traten die USA die politische Macht im Irak an eine Übergangsregierung ab.

Mehr Zeit für Ausbildung nötig

"Die irakischen Sicherheitskräfte, die täglich an Stärke und Erfahrung gewinnen, benötigen mehr Zeit für Ausbildung und Aufrüstung, um die Verantwortung für eine adäquate Sicherheit der Iraker zu übernehmen", schrieb Jaafari.

In einer neuen Resolution will die irakische Regierung allerdings das Recht haben, gegen Ende des kommenden Jahres über ein Ende des Mandats zu entscheiden. Zudem bat die Regierung in Bagdad den Rat, das neue Mandat nach acht Monaten oder jederzeit auf Bitten des Irak zu prüfen. (APA/Reuters)

Share if you care.