Jüdische Filmwoche startet am Donnerstag

3. November 2005, 15:19
posten

Schwerpunkt: Das filmische Schaffen von Amos Gitai

Wien - Kommenden Donnerstag (3.11.) startet zum 13. Mal die Jüdische Filmwoche. Bis einschließlich 17. November werden im Votivkino, im De France und in der Urania aktuelle, aber auch historische Filme mit Thematiken der jüdischen Identität und Kultur gezeigt. Ein Schwerpunkt nimmt das filmerische Schaffen von Amos Gitai ein, von dem u.a. die Werke "Free Zone", "House", "Promised land" und "The Arena of Murder" gezeigt werden. Am 3. und 4.11. wird der Regisseur persönlich anwesend sein. An das große Wirken des im September verstorbenen Simon Wiesenthal erinnert der Film "Murderers Among Us: The Simon Wiesenthal Story" (6.11.). Konzept und Gesamtleitung der heurigen Filmwoche hat Frédéric-Gérard Kazek inne. (red)
  • Artikelbild
Share if you care.