Kanadische Wildenten mit H5-Erreger entdeckt

3. November 2005, 12:05
posten

Ob für Menschen gefährlich, wird noch untersucht

Toronto - Bei Wildenten in den kanadischen Provinzen Quebec und Mantibo ist das Vogelgrippevirus H5 festgestellt worden, wie die Behörden am Montag mitteilten. Ob es sich um den auch für den Menschen gefährlichen Erreger des Typs H5N1 handelt, wurde noch untersucht. In Asien sind daran bereits 60 Menschen gestorben. Keine der Wildente ist bisher erkrankt, wie die Behörden erklärten.

Das Virus sei auch in Amerika keineswegs unbekannt, betonte Jim Clark von der kanadischen Lebensmittelaufsicht. Die Vogelgrippe sei auch schon früher in Nordamerika aufgetreten. (APA/ag.)

Share if you care.