Schonfrist für "France Soir"

8. November 2005, 14:49
posten

Traditionszeitung wird für sechs Monate unter die Aufsicht eines Insolvenzverwalters gestellt

Die zahlungsunfähige französische Tageszeitung "France Soir" bekommt eine letzte Schonfrist: Das Handelsgericht in Bobigny bei Paris beschloss am Montag, dass das Blatt für sechs Monate unter die Aufsicht eines Insolvenzverwalters gestellt wird, um die Suche nach neuen Kapitalgebern zu ermöglichen. Damit entschied sich das Gericht gegen eine gleichfalls mögliche sofortige Schießung der vor 60 Jahren gegründeten Zeitung, deren Schulden sich auf sechs Mio. Euro belaufen.

"France Soir" war 1944 gegründet worden. In den 60er Jahren hatte das Blatt teils Millionenauflagen erreicht. Seit einem Vierteljahrhundert verliert die populär aufgemachte Zeitung allerdings stetig Leser und Geld. Zuletzt machte dem Blatt auch die große Konkurrenz durch Gratiszeitungen wie "20 minutes" und "Metro" zu schaffen. Derzeit verkauft sich "France Soir" täglich nur noch 58.553 Mal. (APA/AFP)

Share if you care.