Neuzugänge bei der "Wiener Zeitung"

25. November 2005, 12:37
5 Postings

Waiglein wird stellvertretender Chefredakteur und Ressortleiter Wirtschaft - Kronspiess CvD, Sablatnig Chronik-Leiter - Fahnler in Pension

Eine Reihe von Neuzugängen gibt es bei der "Wiener Zeitung". Harald Waiglein, bisher beim ORF-Radio, wird stellvertretender Chefredakteur und Ressortleiter Wirtschaft, Hans Kronspiess, Leiter der Chronik Ausland bei der "Presse", neuer Chef vom Dienst, und Wolfgang Sablatnig, bisher stellvertretender Innenpolitik-Chef der APA, übernimmt das Chronik-Ressort und die Wien-Seiten der "Wiener Zeitung".

Der zweite stellvertretende Chefredakteur der Tageszeitung der Republik, Georg Friesenbichler, leitet künftig die Außenpolitik, die darüber hinaus eine Ressortstruktur erhalten hat. Eine Reihe neuer Kolumnisten - von Christian Ortner über Paul Vecsei, Florian Holzer, Robert Sedlaczek bis hin zu Gerald Freihofner - runden das neue Team von Chefredakteur Andreas Unterberger ab. Auch eine Frau ist unter den Neuzugängen: Als Theater-Rezensentin wurde die langjährige ORF-Journalistin Eva Maria Klinger gewonnen.

Der frühere Chefredakteur der "Wiener Zeitung", Heinz Fahnler, konsumiert indes gegenwärtig seinen Resturlaub und wird demnächst in Pension gehen. "Dieser Abgang hat finanziellen Spielraum für die Neuzugänge ermöglicht", so Unterberger. (APA)

Share if you care.