Autogrill und OMV errichten sieben Raststätten in Slowenien

29. November 2005, 13:59
posten

Die italienische Raststättengesellschaft hat mit der slowenischen OMV-Tochter OMV Slovenija einen Vertrag mit 20 Jahren Laufzeit geschlossen

Rom - Die italienische Raststättengesellschaft Autogrill hat mit der slowenischen OMV-Tochter OMV Slovenija ein Abkommen über die Errichtung von sieben großen Autobahn-Raststätten geschlossen. Das Abkommen sei ein erster Schritt zur Expansion auf die osteuropäischen Märkte, teilte eine Autogrill-Sprecherin am Montag mit.

Das Abkommen hat eine Laufzeit von 20 Jahren. In diesem Zeitraum rechne man mit einem Umsatz von 200 Mio. Euro, heißt es.

Die ersten drei Raststätten sollen bis Dezember 2005 in Lukovica bei Laibach sowie in Dobrenje West und Ost in der Nähe von Maribor eröffnet werden. Sie werden an der Autobahnverbindung zwischen Triest und Laibach liegen, die ein Kernstück des neuen europäischen Verkehrskorridors V sein wird, der West- und Osteuropa verbinden soll. Das slowenische Autobahnnetz soll in den kommenden zwei Jahren auf 500 Kilometer ausgebaut werden.

Die OMV ist der zweitgrößte Tankstellen-Betreiber in Slowenien. Autogrill gehört mehrheitlich der Edizione Holding der Familie Benetton und betreibt mehr als 4.300 Raststätten und gastronomische Einrichtungen in 14 Ländern - hauptsächlich an Autobahnen, bei Flughäfen und Bahnhöfen. (APA)

  • Artikelbild
    foto: autogrill
Share if you care.