Muslimischer Terrorist in Neu Delhi zum Tode verurteilt

10. November 2005, 13:43
posten

Fünf Jahre nach Anschlag

Neu Delhi - Knapp fünf Jahre nach einem Anschlag in Neu Delhi hat ein Gericht einen Terroristen der muslimischen Gruppe Lashkar-e-Taiba zum Tode verurteilt. Zwei Mittäter müssten nach dem Entschluss der Richter vom Montag lebenslang, vier weitere für sieben Jahre in Haft, meldete die indische Nachrichtenagentur PTI. Lashkar- e-Taiba wird auch verdächtigt, hinter der blutigen Anschlagserie in Neu Delhi vom vergangenen Samstag mit mindestens 59 Toten zu stecken.

Die Richter hatten die Gruppe eines Angriffs auf das Rote Fort, eines Symbols der indischen Unabhängigkeitsbewegung im Herzen der Hauptstadt, für schuldig befunden. Bei dem Anschlag waren im Dezember 2000 zwei Soldaten und ein Zivilist getötet worden. Der zum Tode verurteilte Ashfaq Ahmed stammt aus Pakistan. Seine indische Ehefrau Rehmana Farooqi gehört zu den Verurteilten, die sieben Jahre Haftstrafe erhielten. (APA/dpa)

Share if you care.