Doppelter Einsatz am Mittwoch

4. November 2005, 09:20
11 Postings

Bei einer Niederlage von Rapid ist der letzte Platz schon zwei Runden vor Schluss gewiss - Österreichs zweiter CL-Platz wäre auch weg

Wien - Österreich könnte den zweiten Startplatz in der Qualifikation für die Champions-League-Saison 2007/08 bereits am Mittwoch endgültig verspielen. Sollte Rapid am Mittwoch in der Fußball-Eliteliga auswärts gegen Club Brügge verlieren, hätten die Hütteldorfer bereits zwei Partien vor Schluss die letzte theoretische Chance vergeben, die Belgier in Gruppe A zu überholen.

Wenn gleichzeitig Juventus daheim gegen die Bayern punktet, wäre die Möglichkeit, im UEFA-Cup weiterzuspielen und noch die nötigen Punkte zu holen, um Österreich in der UEFA-Fünfjahreswertung unter die Top 15 zu bringen, definitiv dahin.

Der ÖFB liegt in der für das übernächste Spieljahr maßgeblichen Rangliste nur auf Platz 18 - u.a deshalb, weil die erfolgreiche Saison 2000/01, in der Sturm Graz bis in die Zwischenrunde der Champions League vorgedrungen war, aus der Wertung fiel. Der Rückstand auf den derzeit von der Schweiz gehaltenen Platz 15, der den Meister und dessen Vize zum Quali-Antreten berechtigt, beträgt 1,5 Punkte, für die Österreich auf Grund der UEFA-Arithmetik drei Siege benötigt.

Wenn die in der Gruppenphase noch punktelosen Grün-Weißen Brügge ohne Zähler verlassen müssten, wäre damit deren Ausscheiden als Letzter praktisch besiegelt, und die Hütteldorfer könnten in den verbleibenden Spielen höchstens zwei Siege einfahren - und die müssten auch noch gegen Bayern München und Juventus Turin gelingen.

Eine freilich nur in der Theorie bestehende UEFA-Cup-Chance bliebe Rapid auch im Falle einer Schlappe in Belgien: Dann müsste Juventus daheim gegen die Bayern und Brügge verlieren und in Wien den 0:3-Vorsprung aus dem ersten Aufeinandertreffen mit den Wienern verspielen.

Selbst wenn Rapid in Brügge gewinnt und in der Folge doch noch den Umstieg in den UEFA-Cup schafft, wird die Rückeroberung von Platz 15 ein äußerst schwieriges Unterfangen. Während die Hickersberger-Elf als österreichischer Einzelkämpfer antreten muss, haben die Schweizer noch drei Klubs im Europacup dabei, Israel als 16. ist noch mit einem Verein vertreten, die 17.-platzierten Rumänen haben wiederum ein Trio im Rennen.

Nach oben geht für den ÖFB nicht mehr viel, dafür droht Gefahr von den hinteren Rängen. Die Norweger, die noch mit drei Teams engagiert sind, liegen umgerechnet nur ein Remis hinter Österreich. An den zwei CL-Quali-Startplätzen für Österreich in der kommenden Saison gibt es allerdings nichts mehr zu rütteln.(APA)

Bereinigte UEFA-Fünfjahreswertung (maßgeblich für EC-Plätze 07/08):

    Land      01/02  02/03  03/04  04/05  05/06 ges. noch dabei/Klubs
---------------------------------------------------------------------
13. Tschechien 5,500  6,200  7,375  2,875  3,125  25,075  2/4
14. Ukraine    3,625  4,250  4,875  8,100  4,000  24,850  2/4
15. Schweiz    6,125  5,875  1,875  2,625  5,375  21,875  3/4
-------------------------------------------------------------
16. Israel     8,333  5,833  2,250  3,625  1,500  21,541  1/4
17. Rumänien   2,625  2,166  4,333  5,500  6,166  20,790  3/3
18. ÖSTERREICH 3,375  4,000  2,125  7,625  3,250  20,375  1/4
19. Norwegen   3,250  2,700  6,125  3,500  4,600  20,175  3/5
20. Bulgarien  4,833  4,166  4,166  2,375  3,750  19,290  3/4

Pro Sieg in der Champions League oder im UEFA-Cup-Hauptbewerb gibt es zwei Punkte (Remis 1 Punkt), die durch die Anzahl der Europacupstarter des jeweiligen Landes dividiert werden. Das Erreichen der Champions-League-Gruppenphase bringt drei Bonuspunkte (im Fall von Österreich also 0,75). Ein Sieg in der Qualifikation für Champions League bzw. UEFA-Cup ist einen, ein Remis 0,5 Zähler wert. Die Nationen vom 10. bis 15. Platz erhalten jeweils zwei Plätze in der CL-Qualifikation und im UEFA-Cup, vom 16. bis zum 25. gibt es einen CL-Quali und drei UEFA-Cup-Quali-Plätze.

Share if you care.