Vorarlberger und Tiroler Sparkassen feiern Verbandsjubiläum

21. November 2005, 13:20
posten

Die Spareinlagen beliefen sich im Gründungsjahr 1905 auf 35 Millionen Euro und haben sich auf bereits 4,2 Milliarden Euro summiert

Innsbruck - Der Landesverband der Tiroler und Vorarlberger Sparkassen hat am Wochenende sein 100-jähriges Bestehen gefeiert. Die Bilanzsumme der 13 Sparkassen betrug nach Angaben vom Montag 12 Mrd. Euro. Die Spareinlagen beliefen sich im Gründungsjahr 1905 auf 35 Mio. Euro und hätten sich nunmehr auf bereits 4,2 Mrd. Euro summiert.

Seit 1979 bestehen 13 Institute, während im gleichen Zeitraum österreichweit durch Fusionen die Zahl der selbständigen Sparkassen von 162 auf 58 zurückgegangen sei. Der Landesverband wurde am 25. Jänner 1905 von der damaligen Statthalterei genehmigt, woraufhin sich am 19. Februar dieses Jahres die Generalversammlung konstituierte und in der Folge der Verband seine Arbeit aufnahm. Neben der Sparkasse Mittersill - die 2005 aufgenommen wurde - gehört seit 1976 die Südtiroler Sparkasse AG und seit 1982 die s Bausparkasse als außerordentliche Mitglieder dem Verband an.

Als wichtigstes Ziel wurde der Erhalt der Selbständigkeit bezeichnet. "Wir möchten die Unabhängigkeit und Selbstständigkeit unserer Mitgliedssparkassen erhalten und dabei die beste Dienstleistung für unsere Kunden anbieten", erklärte Obmann Harald Wanke. Wesentliche Voraussetzungen dazu seien die lokale und regionale Verankerung und die Konzentration auf das Kerngeschäft für die rund 500.000 Kunden in den beiden westlichen Bundesländern. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.