Hoher Ölpreis verschafft Statoil erneut Rekordgewinn

7. November 2005, 13:49
1 Posting

Der Nettogewinn des norwegischen Energiekonzerns ist im dritten Quartal um 49 Prozent auf 8,7 Milliarden Kronen gestiegen

Oslo - Der norwegische Energiekonzern Statoil hat seinen Nettogewinn im dritten Quartal dank der hohen Öl- und Gaspreise um 49 Prozent auf 8,7 Mrd. Kronen (1,1 Mrd. Euro) gesteigert. Wie das überwiegend staatliche Unternehmen am Montag in Oslo mitteilte, erhöhte sich der Ertrag in den ersten neun Monaten des Jahres ebenfalls um 49 Prozent auf 22,2 Mrd. Kronen.

Konzernchef Helge Lund sagte, auf dem Hintergrund der hohen Gas- und Ölpreise könne Statotil "wieder mal Rekordergebnisse präsentieren". Als größter Operateur bei der norwegischen Offshore-Förderung steigerte Statoil seine Produktion im dritten Quartal um 17 Prozent auf 1,2 Mrd. Fass. Der Umsatz wuchs um 29 Prozent auf 104,9 Mrd. Kronen. Bei einem Vorsteuergewinn von 23,9 Mrd. Kronen führte Statoil allein aus den letzten drei Monaten 15,5 Mrd. Kronen in die norwegische Staatskasse ab. (APA)

Share if you care.