Spanische Telefonica schluckt britische O2

7. November 2005, 13:38
posten

Das spanische Telekom-Unternehmen hätte nach der Übernahme Zugang zu zwei der größten Mobilfunkmärkte Europas

London - Das spanische Telekommunikationsunternehmen Telefonica will den britischen Mobilfunk-Betreiber O2 für 17,7 Mrd. Pfund (26 Mrd. Euro) in Bar kaufen. Das Unternehmen teilte am Montag mit, es biete 200 Pence für jede 02-Aktie. Dies entspricht einem Aufpreis von 22 Prozent auf den Schlusskurs vom Freitag.

Die geplante Übernahme könnte Telefonica Zugang zu zwei der größten Mobilfunk-Märkte Europas, Deutschland und Großbritannien, verschaffen.

O2 hat 15.000 Mitarbeiter und 24,6 Mio. Mobilfunk-Kunden in Großbritannien, Irland und Deutschland. Die Deutsche Telekom und die niederländische KPN hatten dieses Jahr vergeblich versucht, einen gemeinsamen Übernahmeplan für das britische Unternehmen aufzustellen.

O2-Aufsichtsrat begrüßt Übernahme

Der Aufsichtsrat des britischen Mobilfunk-Betreibers O2 befürwortet die geplante Übernahme. Das Gremium habe auch den Aktionären zur Annahme des Angebots aus Madrid geraten, sagte O2-Chef Peter Erskine am Montag dem Sender BBC. "Der Aufsichtsrat empfiehlt es, aber es ist klar, dass die Aktionäre entscheiden müssen, ob sie akzeptieren", so Erskine. Sollte die Entscheidung positiv ausfallen, könne die Übernahme etwa im Jänner oder Februar vollzogen werden.

Der O2-Chef nannte das Angebot der Spanier "sehr gut für den Aktienwert". Es sei zugleich gut für die Verbraucher. Da die Territorien der beiden Telekomkonzerne verbunden werden, könnten Kunden von besseren Roaming- und Servicebedingungen profitieren. Auch die Belegschaft von O2 ziehe daraus Nutzen. "Wir können auf dem aufbauen, was wir erreicht haben und müssen uns nicht integrieren und Jobs wegrationalisieren." (APA/Reuters)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Der spanische Telco will den britischen Mobilfunk-Betreiber O2 um 17,7 Milliarden Pfund (26 Mrd. Euro) in Bar kaufen.

Share if you care.