Designiertes Kabinett findet wenig Beifall

2. November 2005, 08:23
3 Postings

Laut Umfrage nur 13 Prozent mit Ministerliste zufrieden

Hamburg - Die Zusammensetzung des von Unionsparteien und SPD designierten Bundeskabinetts findet laut einem Umfrageergebnis nur wenig Zustimmung in der deutschen Bevölkerung. Laut einem Bericht der "Financial Times Deutschland" (Montagausgabe) zeigten sich bei einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Ipsos nur 13 Prozent der 1.000 Befragten zufrieden mit der Liste der voraussichtlichen Minister, 28 Prozent waren unzufrieden.

Ein Drittel der Befragten befürchtet, dass die Minister einer rot-schwarzen Koalition schlecht zusammenarbeiten würden, nur 18 Prozent rechnen mit einer erfolgreichen Zusammenarbeit. "Einen Trost für die designierte Ministerrunde gab es dennoch", schreibt die Zeitung, "die Hälfte der Befragten hatte sich noch keine klare Meinung gebildet". (APA/AP)

Share if you care.