Offizielle Warnung vor Anschlägen in Neu Delhi vor religiösen Festen

3. November 2005, 13:32
posten

Regionalregierung: Von öffentlichen Plätzen fern halten - Polizei: Bisher keine Festnahmen

Neu Delhi - Nach den Bombenattentaten in der indischen Hauptstadt vom Samstag hat die Regionalregierung in Neu Delhi die Menschen dazu aufgerufen, sich vor den bevorstehenden religiösen Festen in den nächsten Tagen von öffentlichen Plätzen fern zu halten. Am Dienstag beginnt das hinduistische Lichterfest (Diwali), ein paar Tage später begehen die Moslems das Ende ihres Fastenmonats Ramadan.

Die Märkte, auf denen die Sprengsätze am Vortag explodierten, waren am Sonntag geöffnet, aber nahezu menschenleer. Zwei Schulen wurden durchsucht, nachdem auf einem dort stattfindenden Volksfest ein herumstehender Koffer gefunden wurde und für das zweite Fest eine Bombenwarnung einging. In beiden Fällen wurde aber nichts gefunden.

Die Nachrichtenagentur PTI meldete, mehr als 20 Menschen seien nach den Anschlägen befragt worden. Nach Angaben der Polizei wurde aber niemand festgenommen oder verhaftet. Damit wies sie Medienberichte zurück, wonach 20 Menschen festgenommen worden seien. Die Suche nach den Hintermännern laufe auf Hochtouren. Alle 60.000 Polizisten in der Hauptstadt seien im Einsatz, sagte der Sprecher der Polizei in Delhi, Ravi Pawar. (APA/Reuters)

Share if you care.