Israel beschoss erstmals seit vier Monaten den Südlibanon

3. November 2005, 13:26
25 Postings

Positionen der Hisbollah-Miliz angegriffen

Raschaja - Zum ersten Mal seit vier Monaten haben israelische Hubschrauber am Samstag Positionen der Hisbollah-Miliz im Süden des Libanon angegriffen. Von den Helikoptern aus habe die Armee zehn Minuten lang die Hügel nahe der umstrittenen Shebaa-Farmen mit Maschinengewehren beschossen, teilte die libanesische Polizei mit.

Am Vortag hatte Hisbollah-Anführer Hassan Nasrallah gesagt, seine Organisation unterstütze die "ideologischen Positionen des Iran". Irans Staatspräsident Mahmoud Ahamdinejad hatte vor wenigen Tagen zur Zerstörung Israels aufgerufen.

Israel hatte das Gebiet an der Grenze zum Libanon 1967 von Syrien erobert. Nach dem Rückzug der israelischen Armee aus dem Südlibanon im Mai 2000 setzte die pro-syrische Hisbollah ihren Kampf um die Shebaa-Farmen fort, die nach wie vor von der israelischen Armee kontrolliert werden. Der Libanon, der das Gebiet für sich beansprucht, sowie Syrien und der Iran unterstützen die Hisbollah-Miliz. Die UNO betrachtet die Shebaa-Farmen als syrisches Territorium. (APA)

Share if you care.