"To be, or not to be: that is the question"

4. November 2005, 12:06
9 Postings

Experten streiten sich, ob das Grafton-Bildnis den jungen Dramatiker William Shakespeare zeigt

London - Berichte über ein angeblich falsches Porträt William Shakespeares haben den Streit über Englands berühmtesten Dichter neu angeheizt: Der Shakespeare-Biograf Peter Ackroyd nannte Analysen von Kunstexperten am Samstag "hochgradig zweifelhaft", wonach das bekannte "Grafton"-Bildnis doch nicht den jungen Dramatiker zeigen soll. Die Museumsexperten seien bei ihrer Enthüllung von falschen historischen Annahmen über Shakespeare in der Anfangsphase seiner Karriere ausgegangen, schrieb Ackroyd in der Zeitung "The Times".

National Portrait Gallery: Zu teure Kleidung für den jungen Shakespeare

Erst am Freitag hatte die National Portrait Gallery in London mitgeteilt, dass das "Grafton"-Bild, das Shakespeare angeblich als jungen Mann darstellt, gar nicht den Dichter zeige. Die Forscher kamen in einer neunmonatigen Prüfung zu dem Ergebnis, dass sich Shakespeare die aufwendige und teure Kleidung, in der er dargestellt wurde, nicht leisten konnte. Er sei zur Entstehungszeit des Bildes im Jahr 1588 gerade bei einer fahrenden Theatergruppe und angeblich sehr knapp bei Kasse gewesen.

Literaturexperte: Bereits mit 24 hatte Dramatiker einigen Erfolg

Dem widersprach der Literaturexperte Ackroyd: Der Dichter habe im Alter von 24 Jahren bereits mit einigem Erfolg Stücke verfasst. Aus seinem Lebenslauf ergebe sich kein Grund für die Darstellung der Kunsthistoriker, Shakespeare sei damals "unbekannt gewesen und habe am Hungertuch genagt". Auch Ackroyd räumte ein, dass es keine abschließenden Beweise über die Zuordnung der Darstellung zur Person des Dichters gebe. Aber der Mann auf dem "Grafton"-Bild sehe späteren Porträts sehr ähnlich. Auch die wahre Identität des Autors von Stücken wie "Romeo und Julia", "Wie es euch gefällt" oder "Der Sturm" wird immer wieder von Wissenschaftern in Frage gestellt. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Nicht restauriertes und daneben das bereits restaurierte Grafton-Bilnis

Share if you care.