ATX trotzt internationalen Vorgaben

4. November 2005, 15:25
posten

Ein Kommentar von Günther Artner aus dem Equity Weekly der Erste Bank

Trotz der international sehr volatilen und schwächeren Woche bewegte sich der ATX seitwärts und trotze so den negativen Vorgaben der internationalen Leitbörsen. Ausschlaggebend dafür war ein sehr gutes Quartalsergebnis beim Verbund, wo wir unsere Empfehlung auch wieder auf Kaufen hochgestuft haben. Die Aktie der Erste Bank profitierte nach der Entscheidung, dass sie eine der beiden verbliebenen Banken zur Privatisierung der BCR in Rumänien ist. Auch OMV konnte sich nach einer Stabilisierung des Ölpreises wieder etwas festigen. BWT legte im Vorfeld der Abspaltung der CWT schon an Wert zu. Highlight der nächsten Woche in Wien wird das Quartalsergebnis der Erste Bank, das am Montag vor dem Feiertag berichtet wird. Ansonsten stehen keine weiteren Quartalsergebnisse von großen ATXUnternehmen auf der Tagesordnung. Nächste Woche werden daher eher konjunkturelle Daten aus USA bzw. auch der Verlauf der Berichtssaison in Europa das Geschehen beeinflussen. Wir rechnen weiterhin mit Nervosität an den Märkten und es sollte v.a. die Entwicklung des Zinsniveaus und des Ölpreises beobachtet werden. Tendenziell sollte sich die Wr. Börse kurzfristig weiter seitwärts oder leicht negativ entwickeln.
Share if you care.