"El Pais" steigerte Beteiligung an der französischen "Le Monde"

4. November 2005, 12:54
posten

Auf 17,69 Prozent - Joint-Venture für Buch- und DVD-Beilagen

Die führende spanische Pressegruppe Prisa, unter anderem Verleger von "El Pais", hat für 24,35 Mio. Euro ihre Beteiligung an der französischen Tageszeitung "Le Monde" auf 17,69 Prozent des Kapitals angehoben. Die Transaktion erfolgte laut französischen Medienberichten vom Freitag durch eine Kapitalanhebung in der französischen Pressegruppe. Weitere Aktionäre von "Le Monde" sind die französische Gesellschaft Lagardere und die Turiner Tageszeitung "La Stampa".

Große Finanzschwierigkeiten

Prisa hatte im Jahr 2002 bereits 11 Prozent des Kapitals von "Le Monde" für 6,3 Mio. Euro übernommen. Im Rahmen der jüngsten Kapitalerhöhung sollen Lagardere 25 Mio. Euro und "La Stampa" 5 Mio. Euro frisches Kapital beibringen. Nach abgeschlossener Kapitalanhebung könnte die Prisa-Beteiligung verdünnt werden, ohne allerdings unter die Schwelle von 13,97 Prozent zu sinken, betonte der Spanier.

Die 1944 gegründete "Le Monde" ist gegenwärtig mit großen Finanzschwierigkeiten konfrontiert. Die Pariser Abendzeitung und "El Pais" haben ein "Joint-Venture" unterzeichnet, die im Jänner 2006 in Kraft treten soll. Die beiden Blätter wollen insbesondere das Angebot von Büchern und DVDs zusammenlegen, die gemeinsam mit den Tagesausgaben in Zeitungshandel angeboten werden. (APA)

Share if you care.