Ansichtssache: Heimische Unternehmen im Volcker-Bericht

4. November 2005, 20:00
19 Postings
derstandard.at
Bild 1 von 12

Der Volcker-Bericht nennt rund 40 österreichische Firmen und Vereine, die im Rahmen des UNO-Hilfsprogramms "Oil for Food" Schmiergelder und unerlaubte Zuschläge an das irakische Regime unter Saddam Hussein gezahlt haben sollen.
Auf der Liste der beschuldigten Betrieben scheinen unter anderem folgende Firmen auf:


AUSTROPLAN Austrian Engineering GmbH

Share if you care.