Belgischer GP finanziell kollabiert

10. November 2005, 13:35
7 Postings

Organisator des Grand Prix von Belgien meldete Konkurs an

Lüttich - Der Veranstalter des Formel-1-Grand-Prix von Belgien, die Firma Didier Defourny GPF1, hat vor dem Handelsgericht in Lüttich Konkurs anmelden müssen. Der Kollaps kommt nicht unerwartet, denn die finanziellen Schwierigkeiten des Unternehmens waren seit geraumer Zeit bekannt.

Die Regierung der Region Wallonien, die für die Finanzierung des Grand Prix gerade steht, musste in der vergangenen Woche nachträglich die Garantiesumme von 15 Millionen Euro für das heurige Formel-1-Rennen in Spa-Francorchamps freigeben. Diesen Betrag hätte im Normalfall die "Didier Defourny GPF1" an Formula One Management (FOM) von Promoter Bernie Ecclestone für die GP-Austragungsrechte überweisen müssen.

Ungeachtet aller finanzieller Probleme scheint der Grand Prix von Belgien im provisorischen Formel-1-Kalender 2006 auf. Das Rennen in den Ardennen soll als viertletzter GP am 17. September ausgetragen werden. (APA/SIZ)

Share if you care.