WTO: Welthandel wächst 2005 um 6,5 Prozent

7. November 2005, 14:24
posten

Der Rückgang gegenüber dem Vorjahr sei durch hohe Ölpreise bedingt

Genf - Der Welthandel nimmt 2005 nach Angaben der Welthandelsorganisation (WTO) um 6,5 Prozent zu. Im vergangenen Jahr betrug das Wachstum noch 9 Prozent. Grund für die Verlangsamung ist das starke Ansteigen des Erdölpreises.

Die Zunahme des Erdölpreises auf das höchste Niveau seit zwei Jahrzehnten habe das Vertrauen der Konsumenten und Unternehmen in den Öl importierenden Länder negativ beeinflusst, schreibt die WTO in einer am Donnerstag in Genf veröffentlichten Mitteilung.

In den OECD-Ländern zog der Handel zwar im zweiten Quartal 2005 an, aber beim innerasiatischen Handel und bei den US-Importen kam es in der ersten Jahreshälfte zu einer bedeutenden Verlangsamung. Für 2006 prognostiziert die WTO ein Wachstum von 7 Prozent.

Wachstum zufriedenstellend

"Das Wachstum des Welthandels bleibt 2005 zufriedenstellend, die Tendenz zu einer Verlangsamung ist jedoch Besorgnis erregend", erklärte WTO-Generaldirektor Pascal Lamy. Nötig sei die Schaffung von besseren Chancen für den Handel, vor allem in Entwicklungsländern.

Die weltweiten Handelsregeln müssten den Bedürfnissen von Unternehmen im 21. Jahrhundert angepasst werden, forderte Lamy. Das könne durch einen erfolgreichen Abschluss der laufenden Doha-Handelsrunde erreicht werden.

Die 148 WTO-Mitgliedstaaten wollen bei der Ministerkonferenz vom 13. bis 18. Dezember in Hongkong die Richtlinien für ein neues Handelsabkommen verabschieden. Die Handelsrunde soll Ende 2006 abgeschlossen werden. (APA)

Share if you care.