Ob blond, ob braun, ob Henna

18. November 2005, 21:06
posten

Einmal ganz anders, einmal so richtig mahagoni - davon träumt die mit mausbraunem Haar "gesegnete" Autorin. Haarfärbemittel im Test

Ob Kolorationsprodukte diesen Wunsch erfüllen können, hat Romana Hasenöhrl getestet.

*******

Haare färben hat eine lange Tradition - sei es, um die eigene Haarfarbe zu verschönern oder zu verändern, sei es, um die ersten grauen Strähnen zu kaschieren. Vor dem Einzug der Chemie in die Kosmetik färbte man großteils mit dem heute noch beliebten Henna, das aus getrockneten Pflanzenteilen hergestellt wird und eine breite Palette von Braun- und Rottönen ermöglicht. Wer allerdings andere Farben erzielen will oder die Hennaprozedur zu mühsam findet, greift meist zu chemischen Färbemitteln. Doch halten diese, was sie versprechen? Ist das Färben wirklich ein Kinderspiel, oder führt die Gebrauchsanweisung bereits zu berechtigten Ängsten? Zwei Haarfärbespezialistinnen haben acht Produkte in den Farbtönen "mahagoni" und "braun" am eigenen Kopf getestet.

Die Kriterien

Bewertet wurden Gebrauchsanweisung und Verpackung, die Anwendung mit sämtlichen erwünschten und unerwünschten Wirkungen, das Ergebnis und der "Auswaschfaktor". Das Farbresultat sowie eine für Kopfhaut und Geruchssinn möglichst angenehme Anwendung waren den Testerinnen am wichtigsten. (Natürlich muss ein Brennen auf der Kopfhaut oder Schuppenbildung nicht bei jedem Anwender vorkommen.) - Alle Preise beziehen sich auf die Drogeriekette dm.
Die Ergebnisse

Poly Brillance / Schwarzkopf (880 Dunkelbraun)
5,56 €;
Inhalt: Colorcreme, Entwickler, Color-Glanz-Conditioner, Handschuhe

Die Gebrauchsanweisung wirkt auf den ersten Blick etwas chaotisch, immerhin wird uns in vier Sprachen mitgeteilt, was zu tun ist. Die Schrift ist etwas zu klein. Dafür überzeugte dieses Produkt in allen anderen Punkten: kein unangenehmer Geruch, kein Brennen auf der Kopfhaut und ein "wunderschönes Farbergebnis", das gut hält. Zusätzliche Punkte brachte das Anwenden am trockenen Haar.
9,5 Punkte

Belle Color / Garnier (24 dunkelbraun)
5,45 €;
Colorationscreme, Entwicklermilch, Pflegefinish, Handschuhe

Ziemlich bunt und dreisprachig der Beipackzettel, die Handschuhe finden sich nach einigem Herumdrehen auf selbigen aufgeklebt. Wie auch der Testsieger punktete das Produkt durch Geruchlosigkeit und Milde sowie durch ein "einzigartig gutes Abdecken von grauem Haar". Auch dieser Testkandidat wird auf trockenem Haar angewendet; zusätzliches Lob gab's für die gute Haltbarkeit.
9,3 Punkte

Poly Palette / Schwarzkopf (750 Schokobraun)
3,95 €;
Colorcreme, "Anwendungsflasche mit Farbentwickler-Emulsion", Pflege-Creme-Conditioner, Handschuhe

Übersichtliche, aber sehr umfangreiche Anleitung, die durch Abbildungen vereinfacht wird. Ebenfalls ein Produkt, das auf trockenem Haar angewendet wird: Diese Tatsache machte auch das "leichte Brennen" beim Auftragen wett. Daher ex aequo Platz zwei bzw.
9,3 Punkte

Nutrisse Creme / Garnier (45 Dunkel-Mahagoni)
6,45 €;
Colorationscreme, Entwicklermilch, Pflegefinish, Handschuhe

Bunt und dreisprachig der Beipackzettel, die Schrift ist viel zu klein. Die "spezifische Anwendung", wenn das Haar bereits gefärbt ist, wird am Ende der Färbeanleitung erörtert; das Mittel ist auf trockenem Haar anzuwenden. Obwohl es "unangenehm riecht" und "beim Auftragen brennt", überzeugte das Ergebnis: "schöne Farbe, sehr schöner Glanz". 8,0 Punkte

L'Oréal Casting (25 mahagonirot) 
6,95 €;
Tönung, Entwicklermilch, Pflege, Handschuhe

Ein großer Beipackzettel beschreibt "etwas unübersichtlich" und in drei Sprachen die richtige Anwendung. Für gefärbtes Haar und Naturhaar gibt es jeweils eine eigene Erklärung. Das Ergebnis entsprach den Erwartungen, die Haltbarkeit ebenfalls: ex aequo Platz drei.
8 Punkte

Viva Color / Wella (30 Dunkelbraun)
6,36 €;
Colorationsgel, Entwickleremulsion, Farbschutzbalsam, Handschuhe

Die Gebrauchsanleitung ist sehr übersichtlich, auch die "sehr einfache" Anwendung (auf trockenem Haar) wurde positiv angemerkt. Allerdings "brennt und riecht das Mittel sehr stark beim Auftragen". Das Ergebnis entsetzte die Testerin: "Das ist ja schwarz, nicht braun!" Dafür hielt die Farbe sehr, sehr gut, was in diesem Fall gar nicht so erwünscht war. 7,5 Punkte

Vision / Schwarzkopf (4.0 Mittelbraun)
8,75 €;
Pre-Color-Lotion, Color-Crème, Entwickler-Emulsion, Color-Conditioner, "Servicepack" mit Handschuhen/Gebrauchsanleitung

Die Gebrauchsanleitung ist geteilt in eine Kurzübersicht und eine genaue Erklärung - "sehr praktisch". Und notwendig, da man ja mit vier Fläschchen und einem "Service-Pack" konfrontiert ist. Von der professionellen Aufmachung des Produktes war unsere Testerin sehr angetan, auch von der Tatsache, dass reichlich Conditioner für mehrere Anwendungen beigepackt ist. Allerdings riecht das Mittel "sehr streng und brennt auf der Kopfhaut", die Farbe ist "schön, aber zu dunkel für Mittelbraun". Die Testerin war begeistert von der Haltbarkeit, klagte aber über Schuppenbildung. 7,3 Punkte

L'Oréal Feria Color 3D (35 velvet brown) 
8,32 €;
Colorationsgel, Entwicklercreme, Aromaöl, Pflegebalsam, Handschuhe

Großer Beipackzettel in zwei Sprachen. Die Verpackung kam extrem gut an, weniger das Produkt: "Es brennt beim Auftragen in den Augen und auf der Kopfhaut", das machte auch das "sehr gut duftende Shampoo" nicht mehr wett. Obwohl das Haar nach dem Färben "wunderbar seidig" glänzte, kostete die "starke Schuppenbildung" viele Punkte. Bemängelt wurde auch die Haltbarkeit.
6,8 Punkte

Herzlicher Dank an Felicitas und Pamela für die große Geduld beim Ausfüllen der Punktelisten sowie an dm Salzburg für die Produkte.
(DER STANDARD, Printausgabe vom 17./18.9.2005)

*) Jeder Artikel spiegelt die ganz persönlichen Erfahrungen der AutorInnen wider
  • Bild nicht mehr verfügbar

    Erlaubt ist, was gefällt, und über Geschmack lässt sich bekanntlich nicht streiten. Allerdings bevorzugen die meisten Kolorationskandidaten natürlichere Farbtöne für ihr Haupthaar.

Share if you care.