Canon mit mehr Umsatz und Gewinnrückgang

7. November 2005, 13:36
posten

Der weltgrößte Kopierer- und Kamera-Hersteller hat erstmals seit zwei Jahren operativ weniger verdient

Tokio - Der weltgrößte Kopierer- und Kamera-Hersteller Canon hat im abgelaufenen Quartal erstmals seit knapp zwei Jahren operativ weniger verdient. Der japanische Konzern verbuchte in den drei Monaten ein Betriebsergebnis von 143,6 Mrd. Yen (rund 1,02 Mrd. Euro), was einem Rückgang um 9,3 Prozent entspricht.

Wegen des jüngsten Abbaus der Lagerbestände beim Canon-Kunden Hewlett-Packard (HP) hatten Analysten noch deutlichere Einbußen erwartet. HP kauft bei den Japanern Motoren für neue Laserdrucker. Zudem verlief der Verkauf von Maschinen zur Chip-Herstellung schleppend. In diesem Segment muss sich Canon gegen die größeren Konkurrenten ASML aus den Niederlanden und den japanischen Nikon-Konzern behaupten.

Quartalsumsatz gestiegen

Der Quartalsumsatz stieg um knapp fünf Prozent auf 878,5 Mrd. Yen. Für das Gesamtjahr hob Canon die Prognose für den operativen Gewinn leicht an auf 587 Mrd. Yen von zuvor in Aussicht gestellten 578 Mrd. Yen. Grund hierfür sei die jüngste Abschwächung des Yen zum Euro und Dollar, die die Erlöse außerhalb Japans erhöht.

Mindestens 90 Prozent seines operativen Gewinns und den Löwenanteil seines Umsatzes erzielt Canon mit Digitalkameras, Druckern und Bürokopierern. Der Rest entfällt auf die Chip-Maschinen. Bei Kameras, Laserdruckern und Kopierern ist Canon Weltmarktführer. Wegen der starken Nachfrage erhöhte das Unternehmen seine Gesamtjahres-Absatzprognose für Digital-Kameras auf 16,9 Mio. Stück von zuvor erwarteten 16,8 Millionen. (APA/Reuters)

Link

Canon
  • Bild nicht mehr verfügbar

    Canon-CEO Fujio Mitarai erwartet im Gesamtjahr wieder mehr Gewinn.

Share if you care.