Zertifikate: Merrill Lynch- Quattro-Zertifikat auf den DJ-EuroStoxx50-Index

25. November 2005, 09:01
posten

Barriere voraussichtlich bei 25 Prozent Puffer, Bonuslevel 130 Prozent Partizipationsrate 200 Prozent - Von Walter Kozubek

Das neue Quattro-Zertifkat von Merrill Lynch entstand durch die Kreuzung eines Bonuszertifikates mit einem Outperformance-Zertifikat. Während die Bonuskomponente für die Rendite bei schwächerer oder seitwärts gerichteter Entwicklung des Basiswertes für positive Renditen sorgen soll, zeichnet die Outperformance-Komponente für überproportionale Gewinnchancen bei steigenden Kursen verantwortlich. Als Basiswert für das ML-Quattro-Zertifkat fungiert der DJ-EuroStoxx50-Index.

Ausgehend vom Indexlevelbewertungstag, dem 4.11.05 darf sich der Index voraussichtlich einen 25prozentigen Kursrückgang erlauben, bevor die Auszahlung des Zertifikates zum Bonuslevel in Höhe von 130 Prozent in Gefahr gerät. Die exakte Höhe des Sicherheitspuffers wird am 4.11.05 bekannt gegeben.

Wenn der DJ-EuroStoxx50-Index die Barriere während der fünfjährigen Laufzeit des Zertifikates niemals berührt oder unterschreitet, dann wird das Zertifikat auf jeden Fall mit dem Bonuslevel in Höhe von 130% des Ausgangswertes zurückbezahlt.

Bei "normalen" Bonuszertifikaten wird man an Kursanstiegen, die den Bonuslevel übertreffen, zu 100 Prozent beteiligt. Beim Quattro-Zertifikat partizipiert man an allen Indexständen, die am Laufzeitende oberhalb des Bonuslevels liegen, sogar mit 200 Prozent.

Notiert der Index am 4.11.10, dem Ausübungstermin beispielsweise bei 140 Prozent des Ausgangswertes so wird das Zertifikat mit 150 Prozent des eingesetzten Kapitals zurückbezahlt. Bei einem Indexstand von 150 Prozent wird die Tilgung demgemäß mit 170 Prozent erfolgen usw. Die Chance auf überproportionale Kursgewinne wird durch keinen Cap limitiert.

Auch dann, wenn der Index während der Laufzeit die 75Prozent-Marke berührt, bleibt die Aussicht auf die zu 200 Prozent gehebelten Kursgewinne bestehen. Das Recht auf Bonuszahlung bei Indexständen zwischen Minus 24 und Plus 29 ist aber beim Eintritt des so genannten "Schwellenereignisses" dahin.

Das Merrill Lynch Quattro-Zertifikat, ISIN: DE000A0F1U45, kann noch bis 28.10.04 mit 100 Euro plus 1,5 Prozent Ausgabeaufschlag gezeichnet werden.

Fazit: Bonuszertifikate werden von Anlegern mit eher seitwärts gerichteter Markterwartung, die auch im Falle eines kräftigen Kursanstieges des Basiswertes auf nichts verzichten wollen, gekauft. Dieses Zertifikat spricht hingegen eher stark performanceorientierte Anleger an, die sich im Falle einer Seitwärtsbewegung zumindest die Chance auf Erreichung des Bonuslevels bewahren wollen.

Der Autor ist Herausgeber vom ZertifikateReport

Mehr zum Thema Zertifikate

Anlagezertifikate

Share if you care.