Kriegsverbrecherprozess gegen sechs Kosovo-Albaner begonnen

2. November 2005, 15:26
45 Postings

Männer misshandelten und töten angebliche Kollaborateure der Serben

Belgrad/Pristina - In der ostkosovarischen Stadt Gnjilane (albanisch: Gjilan) hat am Donnerstag ein Prozess gegen sechs Kosovo-Albaner begonnen, denen Kriegsverbrechen an Landsleuten in den Jahren 1998/99 angelastet werden. Konkret werden ihnen illegale Festnahmen sowie Misshandlungen und Ermordungen von Einwohnern des Dorfes Drenovac vorgeworfen, meldete der Belgrader Sender "B-92". Die Angeklagten betrachteten ihre Opfer demnach als Kollaborateure der Serben im Kosovo-Krieg.

Der Prozessbeginn wurde wiederholt verschoben. Vorige Woche wurde ein potenzieller Zeuge in dem Verfahren im Zentralkosovo ermordet. Die Fahndung nach den Tätern ist noch im Gange. (APA)

Share if you care.