Last-Minute-Sieg für Ried

14. Dezember 2005, 12:38
6 Postings

3:2-Erfolg gegen Mattersburg - Oberösterreicher seit 21 Pflichtspielen zu Hause ungeschlagen

Die SV Josko Ried hat am Mittwochabend ihre imposante Heimserie verlängert. Die Oberösterreicher siegten dank eines perfekten Weitschusses von Herwig Drechsel in der Nachspielzeit vor 6.800 Zuschauern im Fill Metallbau-Stadion nach einer 2:0-Pausenführung noch hauchdünn 3:2 gegen SV Mattersburg. Damit sind die Rieder nun schon seit 21 Pflichtspielen vor eigenem Publikum ungeschlagen!

Mit dem vierten Heimsieg in dieser Saison stießen die Innviertler auf den siebenten Tabellenrang vor. Mattersburg rutschte dagegen nach der sechsten Niederlage im achten Auswärtsspiel auf die vorletzte Stelle ab, der Polster auf Schlusslicht Admira beträgt nach der 16. Runde allerdings komfortable zehn Punkte.

Paukenschlag

Das Duell der Tabellennachbarn begann mit einem Knalleffekt: Bereits nach eineinhalb Minuten hatte Glasner nach einem Eckball von Drechsel sowie einem Fersler-Pass von Seo das 1:0 auf dem Fuß. Nur eine Minute später war die Führung der Hausherren dann aber perfekt: Nach Traumpass von Dabac schloss Drechsel mit einem satten Flachschuss ab (3.). Bereits in der 18. Minute hieß es 2:0 für die vor der Pause klar dominierenden Rieder: Nach 424 torlosen Minuten erzielte Sanel Kuljic seinen siebenten Saisontreffer nach einem Lochpass von Berchtold.

So sehr die Gastgeber vor der Pause das Match diktierten, so sehr kamen die Mattersburger nach der Pause auf. Zunächst sorgte Rene Wagner per Kopf für den Anschlusstreffer (55.), und als Anton Pauschenwein mit seinem ersten Bundesliga-Treffer überhaupt in der 85. Minute den verdienten Ausgleich besorgte, schien alles auf ein Remis hinauszulaufen. Doch in der Nachspielzeit fasste sich Drechsel ein Herz und entschied mit seinem "Knaller" aus gut 20 Metern ins Kreuzeck das Match buchstäblich in letzter Sekunde für die Innviertler, die von ihren Fans nach dem Schlusspfiff ausgelassen gefeiert wurden. (APA)

  • SV Josko Ried - SV Mattersburg 3:2 (2:0). Fill Metallbau-Stadion, 6.800 Zuschauer, SR Steiner.

    Torfolge:
    1:0 ( 3.) Drechsel
    2:0 (18.) Kuljic
    2:1 (55.) R. Wagner (Kopf)
    2:2 (85.) Pauschenwein
    3:2 (92.) Drechsel

    Ried: H. P. Berger - Brenner, Glasner, Kablar, Schicker - Seo (84. Wolf), Berchtold, Michalik (72. Lima), Drechsel, Dabac (64. Rasinger) - Kuljic

    Mattersburg: Borenitsch - Patocka, Mravac, Pauschenwein - Kaintz (83. C. Ivanschitz), Kühbauer, Mörz, E. Kulovits, Fuchs - R. Wagner (58. Mössner), Naumoski

    Gelbe Karten: Michalik bzw. R. Wagner, Patocka, Kaintz, Naumoski

    Share if you care.