Siegreiches Debüt von Paszek

21. Oktober 2006, 12:28
9 Postings

Österreichs Nachwuchs­hoffnung gewann ihr erstes Match auf der WTA-Tour gegen die Russin Wesina in drei Sätzen

Linz - Tamira Paszek hat am Nationalfeiertag beim Generali Ladies in Linz erfolgreich auf der WTA-Tour debütiert. Die 14-jährige Vorarlbergerin, Österreichs größte Nachwuchshoffnung, setzte sich in der ersten Runde des 585.000-Dollar-Turniers gegen die 19-jährige Russin, Jelena Wesnina (WTA-Nr. 129), nach 2:32 Stunden mit 7:6 (6),1:6,7:5 durch. Im Achtelfinale trifft Paszek am Donnerstag auf die als Nummer acht gesetzte Ana Ivanovic (CRO).

Ich freue mich unglaublich. Ich habe hart gearbeitet und die harte Arbeit hat sich ausgezahlt", freute sich die Paszek. "Im ersten Satz habe ich toll begonnen, bin dann aber zurück gefallen, dank der Unterstützung und der Super-Atmosphäre bin ich wieder zurück gekommen."

Bemerkenswerte Kampfkraft, sehr schnelle Schläge, eine vor allem sehr starke Rückhand und auch eine mental reife Leistung. All das zeigte die junge Dornbirnerin. Sie vergab zwar im ersten Satz eine 5:2-Führung und geriet 5:6 in Rückstand, doch nach einem Rebreak bei 40:0 für Wesnina erreichte sie das Tiebreak, in dem sie bei 5:6 noch einen vierten Satzball abwehrte. Nach 58 Minuten gewann sie mit 8:6.

Auch im dritten Satz führte die 14-Jährige schon 5:3, musste aber das 5:5 zulassen. Mit dem zweiten Break- und auch Matchball schaffte Paszek aber ihren bisher größten Erfolg. Gegen Ivanovic, die 17-jährige Nummer 17 der Welt, ist sie am Donnerstag freilich krasse Außenseiterin. Aber: "Ich freue mich, da habe ich wie auch heute nichts zu verlieren."

Paszek wird nach dem Turnier in Linz erstmals im WTA-Ranking aufscheinen. Schon bei den zwei ITF-Turnieren, die sie heuer gespielt hat, holte sie mit einem Semifinale in Athen und dem Sieg in Sofia ihre ersten Punkte. (APA/red)

Share if you care.