Vogelgrippe: AK warnt vor "dubiosen" Angeboten im Internet

3. November 2005, 10:23
posten

Bei Online-Kauf von Medikamenten und Informationen vorsichtig sein - Einige Fälle in Deutschland bekannt

Vor "dubiosen" Angeboten im Internet zur Vogelgrippe-Vorsorge warnte am Dienstag die Arbeiterkammer (AK). Es habe zwar noch "keine Beschwerden" diesbezüglich gegeben, sagte ein Sprecher zur APA, doch die Konsumenten sollten dennoch vorsichtig sein. Aus Deutschland wurden bereits Fälle gemeldet, wo Informationen zur Vogelgrippe per SMS oder Fax um 2,99 Euro angeboten worden waren.

"Nicht in finazielle Abenteuer stürzen"

Die AK empfahl jedenfalls den Verbrauchern, "sich nicht in finanzielle Abenteuer zu stürzen". Sollten Medikamente, Atemschutzmasken oder Informationen über das Internet offeriert werden, sollte man lieber die Finger davon lassen. "Im Moment besteht noch überhaupt kein Anlass, sich mit Dingen dieser Art einzudecken", so der AK-Sprecher.(APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.